Höhere Email-Öffnungsrate: Die Betreffzeile der E-Mail ist entscheidend!

Die Betreffzeile spielt beim E-Mail Marketing eine äußerst wichtige Rolle. Auch wenn es sich nur um eine Zeile und damit um wenig Content handelt, muss der Betreff inhaltsreich und interessant gestaltet werden. Ehe potenzielle Kunden die E-Mail öffnen, lesen sie den Betreff und entscheiden in weniger als drei Sekunden. Für die richtige Formulierung und Länge sowie die optimale Struktur einer Betreffzeile für Newsletter helfen diese Tipps, mit denen Sie die Öffnungsrate steigern und E-Mail Marketing effizienter gestalten können.

„Der Betreff gleicht einem Werbeschild an der Autobahn und wird peripher wahrgenommen.“

Dabei entwickelt der Betrachter das Bedürfnis, weiterzulesen und die Informationstiefe der Betreffzeile zu untermauern. Im E-Mail Marketing ist der Betreff mit noch mehr Aufmerksamkeit zu bedenken als der Inhalt, den der Leser nur dann sieht, wenn er sich von der ersten Zeile in der Vorschau angesprochen fühlt.

9 Tipps für die Formulierung eines ansprechenden Betreffs

Welches Ziel soll die E-Mail erreichen und welche Wirkung soll sie beim Leser erzielen? Wenn Sie sich diese Frage beantworten und im Betreff die Erwartungen des Kunden erfüllen, steigt die Öffnungsrate und Sie können Streuverluste ausschließen. Da rund 80% aller Nutzer heute mobil online sind, muss die E-Mail Betreffzeile entsprechend gestaltet und mit der richtigen Zeichenzahl umgesetzt werden. Diese Tipps helfen bei der Planung, Entwicklung und Realisierung von Marketing E-Mails und wirken sich positiv auf die Handlung der Empfänger aus.

  • Die rechtzeitige und professionelle Planung.
  • Die richtige Zeichenzahl für Desktop und Mobil.
  • Prägnante Formulierungen mit konkreten Aussagen.
  • Informationstiefe weckt die Neugier.
  • Die richtigen Stilmittel einsetzen.
  • Mit visuellen Akzenten – Bildern und Videos – arbeiten.
  • Eine personalisierte E-Mail.
  • Der Test: Funktionieren die Links und öffnet sich die E-Mail inklusive Bildern vollständig?

E-Mail Marketing planen

Auch wenn der Versand noch in der Ferne liegt, sollten Sie rechtzeitig Ideen sammeln und konstruktive Eingebungen für die Betreffzeile des Newsletters notieren. Sie sparen im Endeffekt eine Menge Zeit, in dem Sie der Planung Aufmerksamkeit schenken und zum richtigen Zeitpunkt nur noch die perfekte Formulierung der Betreffzeile erstellen müssen.

Weniger ist mehr: Zeichenzahl für Desktop und Mobile Endgeräte

Die Betreffzeile wird in der Vorschau angezeigt und sollte in wenigen Worten auf den Inhalt und die Kernbotschaft der E-Mail hinweisen. Zu lange Betreffs werden abgeschnitten und dem Leser nicht vollständig angezeigt. Je kürzer, je besser: Der Betreff sollte nicht mehr als 60 Zeichen aufweisen.

Werden Sie konkret!

Was erwartet den Leser? Bringen Sie alle Informationen präzise auf den Punkt und vermeiden, bei der Betreffzeile blumig und umschreibend vorzugehen. Relevante Keywords und kurze Sätze sorgen für mehr Öffnungen der E-Mail.

Informationstiefe erzeugt Neugier

Deuten Sie die Kernbotschaft an und bieten bereits im Betreff der E-Mail eine hohe Informationstiefe. Die Klickrate steigt und basiert auf der Neugier, die allein durch die geringe Zeichenzahl in der Betreffzeile geweckt wird.

Stilmittel bei der E-Mail

Fragestellungen, Aufforderungen zur Handlung oder Hinweise zu kostenlosen / günstigen Angeboten steigern die Aufmerksamkeit. Dabei müssen alle Versprechungen in der E-Mail eingehalten und in dem eigentlichen E-Mail-Text vertieft werden.

Bilder und Videos sagen mehr als tausend Worte

Symbole, Emoticons und Bilder oder Videos sorgen für eine Auflockerung des Textes und untermauern das Ziel der E-Mail. Dabei achten Sie auf die zielgruppenorientierte Sprache und die Einzigartigkeit der bildlichen beziehungsweise graphischen Darstellung.

Die Personalisierung

Die direkte persönliche Ansprache spielt in Marketing E-Mails eine übergeordnete Rolle. Werden E-Mail Empfänger mit ihrem Namen angesprochen, öffnen sie den Inhalt eher als wenn sie eine pauschale und nicht personalisierte Nachricht erhalten.

Funktionstest

Ehe Sie die E-Mails versenden, sollten Sie ihre Funktionalität auf dem Desktop Computer und auf Ihrem Smartphone prüfen. Dabei geht es gezielt um die Öffnung der Links und um die Struktur des Inhalts, die übersichtlich und ohne unnötige Scrollbalken sein sollte.

Betrifft: Was motiviert E-Mail Empfänger zur Öffnung?

Täglich sammeln sich im Postfach zahlreiche E-Mails. Worum es geht ist im Betreff ersichtlich, welcher in der Vorschau angezeigt wird. Damit der potenzielle Kunde einen Grund zur Newsletter-Öffnung erkennt und die E-Mail nciht einfach löscht, muss die Betreffzeile Aufmerksamkeit erzeugen und auf den ersten Blick interessant sein. Nur bei vollständiger Darstellung in kurzer Zeichenfolge und konkreter Botschaft lassen sich Streuverluste vermeiden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Zustellung der E-Mails ins Postfach. Mit zu vielen Keywords bestücke oder zu werblich klingende Betreffzeilen führen zu einer Umleitung der E-Mail in den SPAM Ordner. In diesem Ordner befindliche Newsletter werden von 90% aller Empfänger direkt in den Papierkorb verschoben und gar nicht geöffnet. Informationen zu einer Ersparnis, zu einem völlig neuen Produkt und einem Kundenvorteil eignen sich optimal als Information im Betreff. Wovon die E-Mail handelt, muss direkt und deutlich im Nachrichtenkopf ersichtlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*